Trocknerbälle:

  • Ein natürlicher Weichspüler
  • Die Trockenzeit wird um bis zu  25% verkürzt
  • Diese lockern die Wäsche und vermindern das Zerknittern
  • Sie helfen Daunen sich wiederaufzurichten und voneinander zu trennen

Wäschetrockner Bälle werden heute in immer mehr Haushalten genutzt.
Gerade bei Daunenwäsche spielen sie ihre Stärke aus.
Aber auch als Weichspüler Ersatz und zur Verkürzung der Trockenzeit
werden sie erfolgreich genutzt.


Verwenden Sie keine Bälle aus Kunststoffen.

Die Plastikbälle/Gummibälle sind relativ schwer. Dadurch sind sie in der Lage auch schwere Wäschestücke beim Trocknen voneinander zu trennen. Nebeneffekt ist allerdings auch, dass Wäsche sich
durch die harten Kunststoffe stärker abnutzt.
Weiterer unschöner Nebeneffekt ist, dass sich durch die hohen
Temperaturen Chemikalien aus den Kunststoffen lösen können und in die Wäsche übergehen. Gerade bei Kindern und empfindlicher Haut
ist dies bedenklich.

Umweltfreundlicher sind Filzbälle.
Wichtig dabei ist das diese ungebleicht verarbeiten sind.

Alternativ eignen sich auch Tennisbälle.

 

Bitte alle Tipps selber ausprobieren und dann entscheiden
wie es am besten beliebt!


 

 
 
Modehaus Schwarzenhofer / Pischelsdorf 33 / Öffnungszeiten: 8:15-12 Uhr und 13:30-18 Uhr / Sa 8:15-13 Uhr / Tel. 07742-72 98 0